Kirchenmusik

Der Kirchenchor wurde 1911 gegründet und feiert demnach heuer sein 100jähriges Bestehen.

gal3Am 24. April 1911 gründete sich unter Führung einer Anzahl wackerer Männer des XI. Bezirkes ein Kirchenmusikverein. Der damalige Chordirektor Carl Maria Haselbrunner und ca. 300 Mitglieder des Vereines stellte sich die Aufgabe, zur Verherrlichung des Gottesdienstes in der Pfarrkirche am Enkplatz, echte Kirchenmusik durch Aufführung von Meisterwerken kirchlicher Tonstücke zu pflegen. Die Anzahl der SängerInnen ist zwar gesunken, die Begeisterung ist aber geblieben.

Jede Woche am Montag um 19 Uhr treffen wir uns im Pfarrheim, Sedlitzkygasse 25,
unter der Leitung von Frau Mag. Liselotte Fliedl, um neue Werke zu erarbeiten. Unser Repertoire beinhaltet Motetten der Renaissance und des Barock, fast alle kleinen Messen von W.A.Mozart z.B. Missa brevis G-KV49, B-KV 275, d-KV65, Spatzenmesse und natürlich mehrstimmige Kirchenlieder für alle Anlässe.

Im folgenden eine kurze Geschichte und Beschreibung des Kirchenchors, vgl. auch die Chronik 1911-2011: CHRONIK UNSERES NEU SIMMERINGER KIRCHENCHORES 1911 – 2011